Durchführung

Fas 022 oben Kopie

Der Patient liegt bequem auf dem Rücken. Durch ein in den Mastdarm eingeführtes Kunststoffröhrchen fliesst Wasser in unterschiedlichen Temperaturen in den Darm hinein. Der gelöste Darminhalt sowie das Wasser werden in den Abflussschlauch über ein geschlossenes System ausgeleitet. Somit bleibt die Therapie geruchfrei und ohne unangenehme Begleiterscheinungen. Während der Therapie wird leichte, individuell dosierte Bauchmassage durchgeführt, um gezielt  das Wasser im ganzen Dickdarm zu verteilen und die Ausscheidung anzuregen.

Den Darm auf die Therapie vorbereiten:
Die Patienten werden aufgefordert, ein Tag vor der Therapie entsprechend weniger und nur leichte Kost einzunehmen. Telefonisch erhalten Sie genaue Anweisungen.

Die Darmpflege nach der Therapie:
Nach der  Colon-Hydro-Therapie sollte nur leichte Kost eingenommen werden (z.B. Gemüsesuppe). Mit adäquate Ernährung, Trinkmenge und Bewegung sollte die Darmtätigkeit auch in Zukunft unterstützt werden. Genaue Tipps dazu erhalten Sie während und nach der Behandlung.

Wie oft sollte die Colon-Hydro-Therapie durchgeführt werden?
Durch die Anamnese (Gespräch mit dem Patienten über die Beschwerden) wird Ihnen eine Therapieanzahl empfohlen. Weiter wird berücksichtigt, wie Sie auf die Therapie ansprechen. Somit ist die Therapieanzahl immer individuell, da sie sich nach Reaktion des Darmes richtet.

Aktuell

Hier werden aktuelle Inhalte stehen...
Praxis zur Gesundheit

Amalija Roos-Kolenc
Stadthausstr.3
6003 Luzern

Tel: 041 377 40 04
Mobil: 079 261 49 07

www.praxis-zur-gesundheit.ch
info@praxis-zur-gesundheit.ch